Bandroom – Städtische Galerie Bremen 2006

bandroom
Installation
Musikinstrumente, Stühle, Teppich, Poster
Städtische Galerie Bremen
2006

 

In der Arbeit bandroom wird ein fiktiver Raum gezeigt, in dem heutzutage mit Musik gearbeitet und experimentiert wird. bandroom bezieht sich auf die vielen Räume, in denen heute weltweit Musik entsteht und die man auch als großes vernetztes Klanglabor verstehen könnte.

Es zeigt sich ein begehbarer Übungsraum, der mit Gegenständen aus den Proberäumen / Heimstudios von ver-
schiedenen real existierenden Bands bzw. Musikern ausgestattet ist. In der Installation befinden sich verschiedene Instrumente, technisches Equipment, Tische, Stühle, eine Audioanlage, viele Stromkabel, Gegenstände, die Klänge erzeugen können, jedoch auch Dinge, die keine bestimmte musi-kalische oder technische Funktion zu erfüllen scheinen, sondern Gegenstände aus dem Alltag der Musiker sind.
Für die Installation schrieb die Gruppe SEX verschiedene Bands/Musiker mit der Bitte an, für die Dauer der Ausstellung Gegenstände ihrer Wahl aus ihrem Proberaum zur Verfügung zu stellen.

Für die Arbeit bandroom wurde die Gruppe SEX mit dem Bremer Förderpreis 2005 ausgezeichnet.

 

bandroom