Music´s Handmaid – HörSalon Nr.3

Harriet CohenEin musikalisch/kulinarischer Grammophonabend
mit Aufnahmen der englischen Pianistin Harriet Cohen (1895-1967)

Harriet Cohen, 1895 in London geboren, war eine herausragende Persönlichkeit im Musikleben der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Im Lauf ihrer Karriere trat sie solistisch, als Kammermusikpartnerin (beispielsweise mit Lionel Tertis und William Primrose) und mit Orchestern auf. In den 1920er- bis 1940er-Jahren tourte sie während ihrer  Konzertreisen durch Europa und nach Amerika. Ihre Schwerpunkte galten neben der Musik Johann Sebastian Bachs und der elisabethanischen Epoche, etwa William Byrd und Orlando Gibbons.Viele Komponisten schrieben Werke für sie, beispielsweise führte sie 1933 die Uraufführung des ihr gewidmeten Klavierkonzerts von Ralph Vaughan Williams auf.
Arnold Bax, mit dem sie eine langjährige Liebesbeziehung verband, schrieb eine Reihe von Kompositionen für sie. Béla Bartók widmete ihr die letzten 6 Stücke seines Mikrokosmos. Außerdem setzte sich Harriet Cohen für die Klaviermusik russischer Komponisten (wie Schostakowitsch oder Kabalewski) ein.
Eine Verletzung der rechten Hand zwang sie 1948, sich für mehrere Jahre auf das Repertoire für die linke Hand zu beschränken. 1960 zog sie sich endgültig vom Konzertpodium zurück. Ihr Freundeskreis umfasste bedeutende Personen aus Musik, Literatur, Politik und Wissenschaft ihrer Zeit. Zudem war sie eine der meistfotografierten Musikerinnen aus der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts.



Galerie für Gegenwartskunst
Donnerstag, 11. Dezember 2014 von 20 bis 22 Uhr
Bleicherstrasse 55, 28203 Bremen

/////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

‘HoerSalon’ ist eine Reihe, die als Rauminszenierung von jeweils einer oder mehreren Schallplatten ausgeht. HörSalon Nr.1 trug den Titel SEX ‚Mama told me not to cook – Open, to Love’  mit den Schallplatten von Carla Bley, Paul Bley und Annette Peacock und fand im Februar in THISISNOTASHOP statt. Der zweite Teil ‘Theaterberg’ bestand aus einem Outdoor Wandelkonzert fuer vier Grammophone mit Aufnahmen aus der Zeit des Bremer Stadttheaters im Terrassengarten des Theaterbergs im September mit einer kulinarischen Begleitung durch Marius Keller vom Canova Restaurant.

Die Reihe Hörsalon der Gruppe SEX wird unterstützt von dem Senator für Kultur Bremen